Flugangst- meine Erfahrung mit der EioS Therapie App

Seit meiner Panikattacke hat sich einiges verändert. “Früher”, also vor diesem prägenden Ereignis, liebte ich das Fliegen. Das erste Mal flog ich gemeinsam mit meinen Eltern mit 1,5 Jahren. Ich habe mir nie Gedanken über das Fliegen an sich gemacht. Ich hatte nie Angst oder sonstiges. Ich fand´s eher aufregend und genoss jeden einzelnen Flug.

Aber leider hat sie mich nun erwischt: die Flugangst. Vielleicht kennst du das auch: mir ist unwohl beim Fliegen, ich bekomme Angst und Panik. Bei Menschen mit Aviophobie oder Aviaphobie, das sind die medizinischen Fachbegriffe dafür, löst schon der Gedanke in ein Flugzeug zu steigen Angstzustände aus. Und so fing das Ganze auch bei mir an. Die Symptome dieser Angst treten bei mir meist bereits vor dem Flugantritt auf. Allein die Tatsache, mit so vielen Menschen auf so engem Raum in so einer Höhe zu sein, belastete mich.

Meine typischen Symptome sind dann schweißnasse Hände, Herzrasen, flache Atmung, Magen- und Darmkrämpfe, Schwindel, Kopfschmerzen und Übelkeit. In ganz schlimmen Momenten verspüre ich eine Panik, die gefühlt meinen ganzen Körper zu lähmen scheint.

Deshalb war ich schnell davon überzeugt, dass ich auf alle Fälle etwas dagegen unternehmen muss. Ich wollte mich ja nie derart einschränken lassen. Hallo? Ich will doch die Welt sehen. Und dafür braucht man wohl oder übel das Flugzeug.

Gesucht und gefunden- die EioS Therapie App

Wie kann mir am besten geholfen werden? Die Suche begann. Ich sprach zunächst einmal mit meinem Neurologen. Der wollte mir starke Beruhigungsmittel verschreiben, die ich vor dem Flug einnehmen könnte. Klar, für manche ist das eine Option. Vor allem auch in akuten Angstzuständen, kann das die einzig wahre Alternative sein. Aber ich dachte mir, dass dies nicht die Ursache bekämpfen wird, sondern nur die Symptome der Angst: das Zittern, das mulmige Bauchgefühl, der kalte Schweiß, das Herzrasen…

Mein Arzt schlug mir auch vor, eine Verhaltenstherapie zu beginnen, wenn sich die Angst verschlimmern und verfestigen sollte. Aber möchte ich tatsächlich schon therapeutische Hilfe in Anspruch nehmen? Ja! Aber möchte ich dort ab sofort regelmäßig hingehen? Ähhh…nö! Mir ist eh grad schon alles zu viel mit Hobby und Vollzeitjob. Ich war außerdem der Meinung, dass es da ja noch andere Möglichkeiten geben könnte, geben müsste…

Im Jahr 2019 ist alles möglich! Warum mal nichts neues probieren? Vielleicht kann mir ja eine App helfen?! So stieß ich auf die EioS Therapie App, eine App gegen Flugangst zur Selbstbehandlung von Ängsten. Sie ist auch erhältlich als App gegen Prüfungsangst.

Die App kostet einmalig 49,99 €. Mir wurde sie zu Testzwecken kostenlos zur Verfügung gestellt.

Wer oder was ist eigentlich EioS ?

Bei EioS handelt es sich um eine alternative Therapieform, die aus Komponenten anerkannter Therapiemethoden wie der kognitiven Verhaltenstherapie, Gesprächstherapie, Hypnosetherapie, EMDR und eigenen Vorstellungen der Begründer entwickelt wurde. Veränderungen sollen durch Handlungen mittels Generierung innerer Überzeugung und nicht durch Gespräche stattfinden.

Das EioS Therapiekonzept setzt auf die Trennung von Gefühlen und Emotionen von den verursachenden biographischen Ereignissen. Das heißt, es werden scheinbar Strukturen, die durch belastende Erlebnisse entstanden sind, von den Symptomen, die sich in Form einer Angst- und Panikstörung, einer Zwangserkrankung, psychischer Belastungen- und Essstörungen sowie somatoformen Beschwerden zeigen können, isoliert.

EioS Theapie App- eine Einführung

Du musst erstmal die App über den Playstore oder den App-Store herunterladen. Die “Digitale Therapiesitzung Flugangst” habe ich mir über meinen Playstore besorgt, hier der direkte Link dorthin: https://play.google.com/store/apps/details?id=de.eios_therapy.app.flyanx

Zunächst wirst du darauf hingewiesen, dir einen ruhigen Ort zu suchen, an dem gutes W-Lan vorhanden ist und deinen “Nicht-Stören” Modus einzuschalten.

Die App wird mit dir sprechen. Deshalb kannst du dich vorab zwischen einer Männer- und einer Frauenstimme (Michael oder Sonja) entscheiden. Ich habe mich für Sonja entschieden.

Wichtig ist noch, dass du die App nicht ohne ärztlichen Rat verwenden solltest, wenn du an Psychosen oder anderen hirnorganischen Erkrankungen leidest. Außerdem solltest du während der Anwendung nicht Autofahren oder in der Arbeit sein. Selbstverständlich solltest auch nicht unter Alkohol- oder Drogeneinfluss stehen.

So… dann Kopfhörer anlegen und los geht´s!

Hineinversetzen in das Szenario

Zunächst wirst du angewiesen, es dir bequem zu machen und deine Augen zu schließen. Du musst jetzt an eine typische Flugsituation denken. An die Enge, die Höhe, den Abflug etc. Du musst deine Angst lokalisieren. Wo spürst du die Angst am deutlichsten?

Die App geht ganz auf dich individuell ein. Du gestaltest diesen Behandlungsablauf aktiv mit. beantwortest die Fragen, die dir die Anwendung stellt. Du wirst dann beispielsweise aufgefordert, das bestimmte Gefühl zu packen, es herauszuheben und es in deinen Schoß zu legen. Du hast ausreichend Zeit dies zu tun. Du bestätigst durch einen Doppelklick auf dem Display deines Smartphones oder Tablets, dass du das Gefühl gepackt hast bzw. die Anweisung durchgeführt hast

Alle negativen Gefühle in den Plastikbeutel

Die Anwendung beschreibt sehr bildhaft, wie du deine negativen Gefühle in einen Plastikbeutel packst und diesen entsorgst.

Ich habe mir aufgrund der Fragen der Moderatorin sehr gut vorstellen können, wie ich beispielsweise meine Gefühle in den eckigen Beutel mit dem roten Ventil packe. Du wirst z.B. gefragt, welche Farbe das Ventil des Plastikbeutels hat. Für alle Anweisungen wird dir die Zeit gegeben, die du brauchst. Falls es mal länger dauert, fragt dich die Moderatorin nach deinem Zustand.

Das Waschbecken und die kleine rote Kugel

Die negativen Gefühle werden dann im Waschbecken “sauber und rein” gewaschen. Du entfernst dich von den ganzen negativen Gefühlen und Erfahrungen. Du spülst den ganzen Beutelinhalt nach und nach hinunter. Das Waschbecken, das du nach dem Vorgang natürlich säuberst, stellt deine Seele dar. Deine Seele wird “sauber und rein” gewaschen.

Zum Schluss verlässt du dein Badezimmer und gehst nach draußen, siehst in den Himmel und ein helles Licht wird sichtbar, welches so stark ist, dass die Löcher, die durch deine Angst entstanden sind, geschlossen werden.

Es wird noch nachgefragt, ob die “kleine rote Kugel” sich noch im Badezimmer befindet. Die Kugel stellt deine restlichen Ängste bzw. negativen Emotionen dar, die du empfindest bzw. empfunden hast.

“Liebe kleine rote Kugel…” Durch Suggestionen wird versucht, deine negativen Gefühle zu lösen. Du lernst, dich von deinen negativen Gefühlen zu verabschieden. Und das sogar sehr liebevoll.

Mein persönliches Fazit der EioS Therapie App gegen Flugangst

Ich werde heute am 24.09.19 fliegen. Es wird ein Kurzstreckenflug, aber Flug ist Flug. Zumindest für jemanden mit einer Flugangst.

Ich habe die bildhaften Darstellungen im Kopf. Ich denke daran, wie ich die negativen Gefühle aus meinem Bauch in meinen Schoß lege. Sie in den Plastikbeutel packe, den ich dann in meinem Waschbecken entleere. Ich entleere alles. Selbst den Plastikbeutel spüle ich hinunter.

Das helle Licht zum Ende lässt es innerlich warm in mir werden. Von der kleinen roten Kugel, dem eigentlichen Verschluss des Plastikbeutels, habe ich mich liebevoll verabschiedet.

Ich stehe am Gate. Ich steige ins Flugzeug. Ich fühle Ruhe in mir. Ruhe gekoppelt mit Neugierde und ein wenig Vorfreude. Werde ich im Flugzeug Panik bekommen? Als meine Gedanken um diese Frage kreisen, denke ich immer wieder an diesen Plastikbeutel. Ich habe das Gefühl, diesen Teufelskreis der Angst durchbrochen zu haben. Was mir auch immer wieder einfällt, ist das Waschbecken. Sauber und rein. Ich fühle mich irgendwie “gereinigt”.

Fazit ist: ich habe diesen Flug ohne größere Panik überstanden. Ich habe immer wieder an die Bilder gedacht, die in meinem Körper während der EioS Therapiesitzung entstanden sind. Ich war davon überzeugt, dass diese negativen Gefühle nun weg sind.

Ich fühle mich gestärkt und freue mich nun auch den Rückflug! Danke liebes EioS Team! Danke, dass ihr mir die Möglichkeit gegeben habt, diese neue App gegen Flugangst zu testen!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.